[Rezension] Scherben der Dunkelheit

Donnerstag, 19. Oktober 2017



Die erste Regel im Dark Circus: Es gibt keine Regeln.




Die Autorin hat eine wunderbar schaurige Geschichte rund um Anouk und dem Dark Circus kreiert. Das sechszehnjährige Mädchen verbringt ihre Ferien in einem kleinen westfranzösischem Dorf in dem der Dark Circus gastiert. Dieser ist kein gewöhnlicher Zirkus sondern einer, der mit besonderen und düsteren Vorstellungen lockt.

Anouk ist ein sehr ruhiger Mensch, wäre sie nicht die Protagonistin würde man sie wahrscheinlich kaum wahrnehmen. Da genau das aber sehr gut zur Geschichte gepasst hat, empfand ich das daher überhaupt nicht als etwas negatives. Generell ist die Story sehr düster gehalten, jedoch ohne wirklich ins Detail zu gehen. Das ist ein Punkt, der eventuell stören könnte. Darauf muss man sich einstellen, denn man erfährt erst mehr zum Hintergrund des Zirkus gegen Ende. Ich würde den Zirkus und alles was damit zu tun hat sogar als leicht surrealistisch bezeichnen. So etwas zu schreiben und diese Illusionen in den Köpfen der Leser zu gestalten, da muss man schon stilistisch was drauf haben. Das ist der Autorin absolut geglückt, aber ich bin auch ein großer Fan solcher Geschichten.

Was ich auch noch erwähnen möchte, ist, dass es hier keine schnelle Instant Liebe gibt. Eine Anziehung gibt es sicherlich. Aber hier gibt es keinen Kitsch und die Liebesgeschichte nimmt auch nicht Überhand. Die Charaktere wirken dadurch authentischer auf mich.

Der Klappentext mag einige an Caraval erinnern, ebenfalls eine Geschichte mit dem Hauptthema Zirkus. Da kann ich gleich einhaken und mit dem Vorurteil aufräumen, es ist keine Nacherzählung.

Scherben der Dunkelheit war mein erstes Buch von Gesa Schwartz. Die Autorin war mir nicht unbekannt, es hat sich bisher nur einfach nicht ergeben ein Buch von ihr zu lesen. Auch habe ich öfters gehört, dass sie einen gewöhnungsbedürftigen Schreibstil habe und nicht jeder damit klar kommt. Dem kann ich mich nur anschließen. Aber um es gleich vorweg zu nehmen - Scherben der Dunkelheit wird nicht mein letztes Buch von Gesa Schwartz bleiben.

Im Grunde will ich nicht noch mehr über den Plot verraten. Aber wer düstere Geschichten mag, vielseitige Charaktere und Phantastische Elemente in einer wunderbar schaurigen Atmosphäre - sollte sich das Buch nicht entgehen lassen.


INFO: Hier könnt ihr Scherben der Dunkelheit bestellen. *
Auch als eBook erhältlich. 











*Freundlicherweise wurde mir ein Rezensionsexemplar vom Verlag bereit gestellt. Dies hat meine Meinung keineswegs beeinflusst.
 
FREE BLOGGER TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS