[Rezension] Gotham Academy III

Donnerstag, 30. März 2017




Ein ultimatives Jahrbuch..






Was für ein genialer Abschlussband! Die finale Ausgabe von Gotham Academy ist wie ein Best of Moment. Hier gaben sich verschiedene Zeichner die Ehre und jeder Rückblick wird somit einzigartig. Hätten mich Teil 1 und 2 nicht schon überzeugt, spätestens jetzt wär's um mich geschehen.

Maps ist traurig weil sie nicht am Jahrbuch mitarbeiten darf, deswegen schenkt ihr Olive ein ganz besonderes Buch, extra auf Maps zugeschnitten. Hier soll sie all die Geschichten und Erinnerungen nieder schreiben, die sonst keiner, außer dem Detektiv Club, kennen darf.

Filmreif entsteht eine Story nach der anderen, die jede Emotion abdecken. Mal wird es witzig, absurd, mysteriös, geheimnisvoll und gefühlvoll. Man lernt jeden Charakter nochmal neu kennen und mit den verschiedenen Zeichenstile fühlt es sich nochmals besonders an. Nicht jeden fand ich ansprechend aber überwiegend wurde der Stil dem Plot gerecht. Zu entdecken und schmunzeln gab es immer etwas. Alte Bekannte trifft man auch wieder, wie zb Man-Bat, der an der Schule als Wissenschaftler arbeitet.

Ich werde die Reihe wirklich vermissen, gerne hätte diese länger werden dürfen. Aber man muss auch sagen, wenn es ein Finale geben muss, dann so eines!




INFO: Hier könnt ihr Gotham Academy bestellen.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich immer über Kommentare und sachliche Kritik. Beleidigungen und Spam bitte nur, wenn sie ganz witzig geschrieben sind. Danke. xD

 
FREE BLOGGER TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS