[ComicRezension] Guardians of the Galaxy 1

Donnerstag, 1. Dezember 2016




Als seine irdische Heimat durch eine interstellare Intrige in Gefahr gerät, zögert Peter Quill keine Sekunde und eilt aus den Welten des Alls zur Rettung der Erde. Zum Glück ist er nicht allein. Die Wächter der Galaxie stehen ihm zur Seite. Aber reichen die vereinten Kräfte von Star – Lord, Gamora, Drax, Rocket Raccoon, Groot und des Rächers Iron Man, um den blauen Planeten vor der Vernichtung zu bewahren?

Die Geschichte beginnt mit den Anfängen von Peter Quill und seiner Herkunft. Wie seine Mutter eines Nachts einen jungen Mann aus einem abgestürzten Flugzeug rettet und sich verliebt aber den Mann wieder gehen lassen muss, da auf seinem Planeten Krieg herrscht. Was danach folgt, ist der Schicksalsschlag der aus dem kleinen Jungen Peter den Anführer der Guardians macht: Star Lord.

Als Mensch aufgewachsen, in der Galaxie lebend, fühlt er sich berufen beide Seiten zu beschützen. Was sich allerdings nicht als so einfach herausstellt, als ein Angriff der Erde bevor steht. Hilfe bekommt Star Lord nicht nur von seinen Guardians Freunden, auch Iron Man steht im zur Seite.

Ein solider Auftakt, der Lust auf mehr macht. Durch die Vorgeschichte lief der Einstieg flüssig, gemischt mit vielen Sprüchen und Action, machen sich die Guardians zu einer unterhaltsamen Lesestunde.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich immer über Kommentare und sachliche Kritik. Beleidigungen und Spam bitte nur, wenn sie ganz witzig geschrieben sind. Danke. xD

 
FREE BLOGGER TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS