[ComicRezension] Loki 1

Donnerstag, 12. Mai 2016

LOKI 1: Liebesgrüße aus Asgard





Format: Softcover
Verlag: PaniniSeiten: 124
Autoren: Al Ewing
Zeichner: Lee Garbett
Storys: All-New Marvel Now! Point One 1(I)
Loki: Agent of Asgard 1-5
Gleich bestellen!

















Kid Loki ist erwachsen geworden. Stärker, schlauer und gerissener als je zuvor, steht der Prinz der Lügen als anmutiger Geheimagent im Dienste des neuen Asgardia. Und er ist gewillt zu bluffen, betrügen, stehlen oder schwindeln, um die geheimen Aufgaben derAllmutter zu erfüllen. Bis Loki plötzlich seinen Meister findet.


Loki ist zurück von den Toten. Aber so völlig anders, als man denkt. Loki ist nun als Geheimagent für die Allmutter unterwegs und in seiner neuen jugendlichen Hülle fühlt er sich sichtlich wohl. Natürlich immer noch vordergründig an sein eigenes Wohlergehen interessiert, lässt er den alten Loki immer wieder durchblitzen. Aber genau das hat man auch erwartet und immerhin ist es das, was ihn ausmacht. Er ist und bleibt der Prinz der Lügen und der Täuschung.

Loki macht also das, was er am besten kann. Er trickst sich durch die Handlungen und geht einigen Avengers dabei tierisch auf die Nerven. Darunter auch Thor, dem er aber das Leben rettet und sich so wieder in die Gunst seines Bruders schleicht. Die Geschichten sind sehr abwechslungsreich, bieten allerlei Überraschungen und sind anfangs sicherlich auch ein wenig verwirrend. Vom Speed Dating bis zu historische Rückblicken und wieder auf Anfang. Man bekommt unter anderem Sigurd zu sehen, der das Äquivalent zu Siegfried dem Drachentöter ist. Einst einer der ersten Helden, ist die Erde nun sein Heimatort, nicht ganz freiwillig aber das gilt es herauszufinden. Es braucht eine Weile um sich Überblick zu verschaffen aber man fühlt sich dabei die ganze Zeit bestens unterhalten. Loki versprüht diesen gewissen Charme, den man sich nicht entziehen kann.

Drei Bände sind erstmal geplant und ich bin froh, dass sich die Macher dazu entschieden haben, Loki einen neuen Touch zu verleihen. Seit den Filmen, Tom Hiddlestone in seiner Rolle als Loki mag wohl auch dazu beigetragen haben, mag man diesen Kerl einfach. Irgendwie möchte man ihn halt doch nicht gänzlich als Bösewicht sehen und in dieser Comic Reihe hat er eine Chance bekommen auch mal Gutes zu tun. Ob er diese auch nutzen kann, steht auf einem anderen Blatt. 

Ziemlich schmunzeln musste ich allerdings über den (über)gezeichneten Thor. Das Artwork ist ansonsten top, klare Linien und eine gute Ausarbeitung der Mimik. Aber Thor schießt den Vogel ab, er sieht aus als wäre er direkt aus den 80er importiert, frisch aufgepumpt aus dem Wrestling Camp inklusiver blonder Kultmatte. Soll aber keine Beschwerde sein, ich fand es sehr witzig anzusehen. 

Für den Auftakt gebe ich 4/5 Rawr's. Eine glatte Empfehlung für diesen neuen aber Altbewährten Loki.

















An dieser Stelle möchte ich mich für das Rezensionsexemplar bedanken.
Dies hat meine Meinung in keinster Weise beeinflusst. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich immer über Kommentare und sachliche Kritik. Beleidigungen und Spam bitte nur, wenn sie ganz witzig geschrieben sind. Danke. xD

 
FREE BLOGGER TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS