[Rezension] Talon Drachenherz

Mittwoch, 10. Februar 2016

Talon - Drachenherz
von Julie Kagawa 






Gebundene Ausgabe: 544 Seiten
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-26971-2
Preis: 16,99 (D) 17,50 (A)
Reihe: 2/3

!! Achtung!!
Ich bespreche den zweiten Band, es könnten eventuell Spoiler (für Band 1) enthalten sein. Lesen auf eigene Gefahr. 



Seit sich das Drachenmädchen Ember und der St.-Georgs-Ritter Garret das erste Mal gesehen haben, ist ihr Leben aus den Fugen geraten. Sie sind dazu bestimmt, einander bis zum Tode zu bekämpfen, doch sie kommen nicht gegen die starken Gefühle füreinander an. Als Garret Ember in der Stunde der Entscheidung rettet, wird er als Verräter eingekerkert. Ember fasst den halsbrecherischen Entschluss, ihn mitten aus dem Hauptquartier der Georgsritter zu befreien. Das kann ihr aber nur mithilfe des abtrünnigen Drachen Cobalt gelingen. Doch wird der sein Leben aufs Spiel setzen, um seinen Erzfeind – und Rivalen um Embers Herz! – zu retten? Und falls der Plan gelingt: Welche Chance hätten die drei ungleichen Gefährten, wenn der Talonorden und die Georgsritter sie jagen?


Der Auftakt hat mich begeistern können und ich hab mich schon sehr auf den Folgeband "Drachenherz" gefreut. Ob mich der zweite Band auch überzeugen konnte?

Garret hat sich für Ember entschieden und somit seinen Orden verraten. Er hat sich nicht nur mit dem Feind verbündet sondern, sich auch verliebt. Ember, das Drachenmächen und Garret, der dafür trainiert wurde Drachen aufzuspüren und zu töten - trotz alledem haben sich zwischen den beiden Gefühle entwickelt. Doch Garett wird als Abtrünniger eingekerkert und zum Tode verurteilt. Ember fasst den Entschluss ihn aus den Fängen der Georgsritter zu befreien, doch dazu benötigt sie Hilfe und ausgerechnet Cobalt soll ihr zur Seite stehen, welcher selbst Gefühle für Ember hat soll helfen, die zwei Liebenden wieder zu vereinen.

Ember gefällt mir gut, sie ist aber keine einfache Protagonistin. Sie hat eine starke Persönlichkeit und setzt ihren Willen durch. Einzig ihre nicht vorhandene Entscheidungsfreudigkeit hat mich manchmal tierisch genervt.

Thema Dreiecksgeschichte - muss ich zugeben, ich mag das. Ich entscheide mich meist für den Badboy mit dem weichen Herz und lese dieses hin und her wirklich gerne. Diesmal wirkte das aber leider eher merkwürdig, es passt irgendwie nicht und ich kann es gar nicht richtig beschreiben weshalb das so ist. Möglich, dass mir das Verhalten von Garret nicht gefällt, mir ist das "ich begehe Hochverrat und nehme meinen Tod in Kauf für ein Drachenmädchen welches ich seit kurzem kenne" zu viel des Guten und viel zu schnell.

Der Schreibstil der Autorin reißt zwar einiges heraus aber leider gab es auch diesmal wieder ein paar langatmige Passagen. Macht nichts, denn insgesamt war das Buch stimmig. Man erfährt mehr über die Hintergrundgeschichte, überraschende Wendungen folgen und es wurde richtig actionreich.

Abschließend muss ich sagen, Talon wird nicht an ihre vorigen genialen Bände anknüpfen können. Drachen werden auch nicht zu meinen Lieblingsfiguren aber dennoch bin ich gespannt wie es weiter geht. Ich bleib der Autorin treu! Abgesehen von ein paar Kritikpunkten hat mir "Drachenherz" ein paar unterhaltsame Lesestunden beschert. 3,5/5 Rawr's















Vielen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar.
Dies hat meine Meinung in keinster Weise beeinflusst. 















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich immer über Kommentare und sachliche Kritik. Beleidigungen und Spam bitte nur, wenn sie ganz witzig geschrieben sind. Danke. xD

 
FREE BLOGGER TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS