[Rezension] Talon 1

Freitag, 4. Dezember 2015

Talon - Drachenzeit
von Julie Kagawa






Gebundene Ausgabe: 560 Seiten
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3453269705
Preis: 16,99 (D) 17,50 (A)
Reihe: 1/3
Originaltitel: Talon Saga 1
gleich bestellen!










Strand, Meer, Partys – einen herrlichen Sommer lang darf Ember Hill das Leben eines ganz gewöhnlichen kalifornischen Mädchens leben! Danach muss sie in die strenge Welt des Talon-Ordens zurückkehren – und kämpfen. Denn Ember verbirgt ein unglaubliches Geheimnis: Sie ist ein Drache in Menschengestalt, auserwählt, um gegen die Todfeinde der Drachen, die Krieger des Geheimordens St. Georg, zu kämpfen. 

Garret ist einer jener Krieger, und er hat Ember sofort als Gefahr erkannt. Doch je näher er ihr kommt, umso mehr entflammt er für das ebenso schöne wie mutige Mädchen. Und plötzlich stellt er alles, was er je über Drachen gelernt hat, infrage …


Ember und ihr Bruder Dante, der eigentlich nicht ihr leiblicher Bruder ist, sie haben sich nur ein Brutnest geteilt, erleben zum ersten Mal wie es sich anfühlt ein Teenager zu sein. Zusammen dürfen sie, natürlich unter Aufsicht, in Kalifornien den Sommer genießen, inklusive Strand und Party Feeling. Doch die Freude hält nur kurz an, denn dann wird ihr geheimes Training strenger als zuvor weitergeführt. Ember und Dante sind Drachen in menschlicher Gestalt, sie müssen ihre Art unter allen Umständen geheim halten, da der St.Georg Orden sie unaufhaltsam bekämpft und ausrottet. Doch anders als sonst, werden die Drachen Geschwister getrennt voneinander trainiert und das sorgt für Unruhe. Obwohl Ember das Leben eines normalen Teenager Mädchens gefällt, vermisst sie ihre wahre Gestalt. Als plötzlich ein Abtrünniger Drache auftaucht und sie dazu anstachelt hinter die Talon Fassade zu blicken, ist sich Ember nicht mehr so sicher. Das dann auch noch ein attraktiver Typ auftaucht, dem sie Surf Unterricht geben soll, macht die Sache nicht noch besser..

Ember wirkt anfangs noch ziemlich weltfremd, kein Wunder, ist sie doch allein unter Drachen aufgewachsen und weiß daher so manche menschliche Gepflogenheit nicht. Auch wenn ihre eigentliche Mission in Kalifornien nur dem Zweck dient sich anzupassen und zu beobachten, findet sie schnell neue Freunde. Zusammen machen sie den Strand unsicher, gehen in Einkaufszentren, schlürfen Smoothies und reden über den neuesten Tratsch - also alles ganz normale Dinge, die Ember aber nicht kannte. Sie ist dennoch kein schüchternes Mädchen, sie sagt was sie denkt und ist ziemlich waghalsig. Sie ist eben ein Freigeist und das merkt man ihr auch deutlich an.

Ihr Bruder Dante wirkte auf mich völlig distanziert, ja fast schon unnahbar. Im Gegensatz zu Ember verrät er sehr wenig über die neuen Trainigseinheiten und macht aus allem ein Geheimnis. Zu schnell wird klar, weshalb. 

Garett ist im St.Georg Orden der tapfere und mutige Soldat, er kennt seine Ziele und verfolgt diese bis zum Ende. Da er als kleiner Junge seine Eltern durch einen Drachen Angriff verloren hat, ist er dementsprechend wütend. So richtig warm wurde ich mit ihm leider nicht, er ist mir einfach zu sehr der brave Soldat, auch wenn sich das mit der Zeit lockert.

Riley ist natürlich mein Favorit, wie kann es auch anders sein, ich steh auf sarkastische Bad Boys mit Herz. Er ist ein Einzelgänger und macht Ember darauf aufmerksam, dass die Welt nicht nur in gut und böse unterteilt ist und auch der Talon Orden so einiges zu verstecken scheint. 

Wer auch schon einige Bücher der Autorin gelesen hat, weiß um ihren Stil und wie sie manche Handlungen verstrickt. Der Schreibstil ist bildhaft, flüssig und spannend aufgebaut. Die Kapitel sind aus den verschiedenen Perspektiven erzählt und somit bekommt man einen guten Überblick. Das Buch ist in zwei Teile gegliedert und man könnte sagen, dass der erste Band dem Kennenlernen dient und es beim zweiten erst richtig interessant wird. 

Eigentlich mag ich ja keine Drachen Geschichten. Ja, ist leider so. Ich finde diese Art von Gestaltwandler ziemlich strange aber die Neugier auf ein neues Buch von Frau Kagawa war einfach zu groß! 

Ich liebe ihre Plötzlich Fee / Prinz Reihe und auch die Unsterblich Bände sind einfach genial. Ja, eigentlich erwartet man dann auch, dass die Autorin wieder richtig abliefert. Genau das hat sie auch getan. Talon ist ein Page Turner und ich kann es kaum erwarten den zweiten Band in den Fingern zu halten. Dieser erscheint übrigens schon am 11. Januar, Yeahi!
Für den Auftakt vergebe ich sehr gute 4,5/5 Rawr's!













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich immer über Kommentare und sachliche Kritik. Beleidigungen und Spam bitte nur, wenn sie ganz witzig geschrieben sind. Danke. xD

 
FREE BLOGGER TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS