[Rezension] Spider-Gwen 1

Dienstag, 15. Dezember 2015

Spider-Gwen 
Drahtseilakt






 Softcover: 116 Seiten
Autoren: Jason Latour
Zeichner: Robbi Rodriguez
Storys: Spider-Gwen 1-5
Hier bestellen: Panini 






Auf der Erde-65 ist Gwen Stacy die Heldin Spider-Woman. Sie gibt sich selbst die Schuld am Tod von Peter Parker. Das tun die Cops auch und jagen die Netzschwingerin. Allen voran: der obsessive Frank Castle. Darüber hinaus muss Spider-Gwen es mit dem Geier, dem diabolischen Matt Murdock und Black Cat aufnehmen. Einer der besten neuen Titel des Jahres! Gwen Stacy ist die coole Spider-Woman! Die neue Lieblingsheldin aller Spidey-Fans Die Abenteuer der Netzschwingerin aus "SPIDER-VERSE"


Gwen Stacy macht als Spider-Gwen den Schurken das Leben schwer. Sie versucht es zumindest, denn das Held-sein muss sie erst noch lernen. Das ist nämlich nicht so leicht, wie man immer denkt. Gwen gibt sich auch die Schuld am Tod von Peter Parker, ebenso wie die Cops die auf der Suche nach ihr sind. Dass ihr Vater einer davon ist, macht die ganze Sache nicht besser. Zudem hat sie auch noch die typischen Teenager Probleme mit ihrer Band den Mary Janes..

Soviel erstmal zum Inhalt. Wir kennen alle Spiderman und seine Geschichte doch hier sind wir im Spider Verse, einem Paralleluniversum namens Erde-65. Peter ist in den Armen von Gwen gestorben und die Polizei hält sie für schuldig, Gwen steht also unter besonderen Druck, sie will nicht nur jedem beweisen , dass sie für das Gute kämpft, sie muss auch noch mit ihren Selbstzweifeln zurecht kommen. 

Neben ihrem neuen Leben als Heldin, dem ständigen Kampf zwischen ihrem Gewissen und der Aufmüpfigkeit gegenüber ihres Vaters, hat sie noch die normalen Probleme eines Teenies. Kurz vorm grossen Durchbruch ihrer Band Mary Janes, verlässt sie diese um sich ganz den vielen Schurken (wie zb dem Geier, Matt Murdock..) widmen zu können. Hinzu kommt noch ihr witziger Side Kick Spider-Ham, der zwar nur in ihren Kopf existiert, aber immer einen guten Spruch auf Lager hat. Gwen schließt man ziemlich schnell ins Leserherz, sie ist das Mädchen von nebenan, locker, witzig und frech. Ihr lässiges Kostüm mit dem Hoodie bringt ihr auch schon mal einen fetten Pluspunkt, es sieht einfach cool aus. 

Der farbenfrohe Stil gefällt mir besonders gut, der Hintergrund bleibt düster aber Robbi Rodriguez hat besonders Gwens Charakter frecher und jugendlicher erscheinen lassen und das wirkt einfach stimmig. 

Kurzum: Spider-Gwen ist cool, sie bringt frischen Wind hinein, man muss sie und ihren Side-Kick einfach mögen. Und weibliche Heldinnen kann man ja sowieso nie genug haben. Ich kann den Hype absolut verstehen! 5/5 Rawr's 












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich immer über Kommentare und sachliche Kritik. Beleidigungen und Spam bitte nur, wenn sie ganz witzig geschrieben sind. Danke. xD

 
FREE BLOGGER TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS