[Rezension] Das unendliche Meer

Montag, 18. Mai 2015

Das unendliche Meer
von Rick Yancey





Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: Goldmann
ISBN978-3-442-31335-8
Preis: 16,99 (D) 17,50 (A)
Reihe: 2/3
gleich bestellen!









Die erste Welle vernichtete eine halbe Million Menschen, die zweite noch viel mehr. Die dritte Welle dauerte ganze zwölf Wochen an, danach waren vier Milliarden tot. Nach der vierten Welle kann man niemandem mehr trauen. Cassie Sullivan hat überlebt, nur um sich jetzt in einer Welt wiederzufinden, die von Misstrauen, Verrat und Verzweiflung bestimmt wird. Und während die fünfte Welle ihren Verlauf nimmt, halten Cassie, Ben und Ringer ihre kleine Widerstandsgruppe zusammen, um gemeinsam gegen die Anderen zu kämpfen. Sie sind, was von der Menschheit übrig blieb, und sie werden sich so schnell nicht geschlagen geben. Und während Cassie immer noch hofft, dass ihr Retter Evan Walker lebt, wird der Kampf ums Überleben immer aussichtsloser. Bis eines Tages ein Fremder versucht, in ihr Versteck einzudringen...


Cassie hat ihren kleinen Bruder gefunden und gemeinsam mit der Widerstandsgruppe kämpfen sie um ihr überleben. Keiner weiß, was als nächstes geschieht und so wird Ringer los geschickt um die Umgebung auszukundschaften. 

Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt und als Leser erhält man so einen guten Überblick. Auf der einen Seite weiß man wie Cassie, Ben und Poundcake ihre Aussichten einschätzen und auf der anderen Seite bekommt man mit wie Ringer und Teacup um ihr Leben kämpfen müssen. 

Dramatisch und absolut spannend fand ich Ringers Part. Hier wird mit dem Gedanken der Personen gespielt und man stellt sich selbst die Frage, wieso die Aliens diesen Weg der Vernichtung gewählt haben, wenn sie doch den Menschen weit überlegen sind. Emotional wird es als man die Geschichten erfährt, die hinter den Spitznamen stecken. Das macht die Charaktere deutlich greifbarer und man hofft für alle auf ein Happy End. Man merkt einfach das viel mehr dahinter steckt, jeder sein Päckchen zu tragen hat und daher mal mehr mal weniger ausgeprägte Macken hat. 

Dass die Aliens mit den Menschen spielen ist natürlich schnell klar, aber als sich ein kleines Mädchen, halb verhungert, in den Unterschlupf von Cassie und den anderen schleicht, weiß man spätestens ab da, dass es eigentlich keine Hoffnung mehr gibt. 

Und doch ist der Überlebenswille groß - etwas, mit dem die Aliens nicht gerechnet haben. Eine grausame Prüfung jagt die nächste und nicht alle werden diese überleben..

Die Romanze zwischen Cassie und Evan ist natürlich alles andere als kitschig, aber an was hält man fest, wenn einem alles andere genommen wird? Die Geschichte geht einem einfach unter die Haut, der Schreibstil ist prägnant und auf den Punkt, somit bekommt das Buch eine schaurig spannende Atmosphäre. 

Ich habe mich wie verrückt auf "Das unendliche Meer" gefreut, denn schon "Die 5. Welle" hat mich überzeugt und schaffte es aufs Treppchen meiner Lieblingsbücher 2014. Die Erwartungen waren also hoch und ich habe es sofort nach Erhalt gelesen. Ob meine Erwartungen erfüllt wurden..

Leider kann ich es nicht länger hinaus zögern, ich muss es in die Welt schreien: Ich liebe diese Reihe! Ja, auch der zweite Band hat mich wieder auf eine spannende Reise mitgenommen und ich fühlte mich mehr als nur bestens unterhalten. Ich freue mich schon auf den Abschluss Band, auch wenn ich dem Ende mit gemischten Gefühlen entgegen sehe. Übrigens wird die Reihe auch verfilmt - man darf gespannt sein.. 

Klare Empfehlung und mein Highlight!








1 Kommentar:

  1. Hei c:
    Freut mich riesig, dass dir das Buch gefallen hat. "Das unendliche Meer" steht in meinem Regal und wird wohl zu meiner nächsten Lektüre werden! Wenn man dann so tolle und vor allem positvie Rezensionen wie deine liest, hat man doch gleich nochmal mehr Lust darauf!

    Ganz viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥
    P.S. Bei mir kannst du noch bis Mitternacht dein Wunschbuch gewinnen! Möchtest du deine letzte Chance nutzen? Dann komm schnell vorbei! walkingaboutrainbows.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer über Kommentare und sachliche Kritik. Beleidigungen und Spam bitte nur, wenn sie ganz witzig geschrieben sind. Danke. xD

 
FREE BLOGGER TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS