[Rezension] Das Buch der Nacht

Donnerstag, 16. April 2015

Das Buch der Nacht
von Deborah Harkness

Gebundene Ausgabe: 768 Seiten
Verlag: Blanvalet
ISBN:  978-3-7645-0527-1
Preis: 19,99 (D) 20,50 (A)
gleich bestellen!
auch als eBook erhältlich



ACHTUNG - Hier wird der dritte Band einer genialen Reihe besprochen. Spoilert euch nicht selbst, die Reihe ist es wert von Anfang an gelesen zu werden. :)

Meine Rezension zu Band 1 + Band 2







Nach ihrer Zeitreise in das London Elisabeth‘ I. kehren Diana Bishop und Matthew Clairmont zurück in die Gegenwart, wo neue Herausforderungen, vor allem aber alte Feinde sie erwarten. In Sept-Tour, der Heimat von Matthews Ahnen, treffen sie aber auch endlich ihre Freunde und ihre Familien wieder. Außerdem werden sie mit einem tragischen Verlust konfrontiert, der besonders Diana trifft. Die wahre Bedrohung für die Zukunft aber, muss noch aufgedeckt werden, und dafür ist es von höchster Wichtigkeit, das Geheimnis um das verschollene Manuskript Ashmole 782 zu entschlüsseln und die fehlenden Seiten zu finden …


Diana und Matthew sind mit gemischten Gefühlen zurück in der Gegenwart, es überwiegt zwar die Freude von Dianas Schwangerschaft aber sie müssen sich dennoch weiterhin den altbekannten Problemen stellen. Für Diana scheint das Auffinden der fehlenden Seiten des Ashmole Manuskripten die höchste Priorität zu haben, wohingegen Matthew mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird. Matthews Familie sorgt für reichlich Zerstreuung aber die Hindernisse müssen für eine glückliche Zukunft überwunden werden.. 

Obwohl der dritte Band relativ lange auf sich warten ließ, stürzte ich mich sofort ohne Anlaufschwierigkeiten in die Geschichte hinein. Wie schon bei den ersten Bänden sind auch hier die knappen 800 Seiten einfach so verflogen. Von Langeweile keine Spur, auch wenn sich natürlich ein paar Parts gezogen haben. Für mich war es ein wirklich gelungener Abschlussband und ich würde die Reihe ohne zu zögern jedem empfehlen, denn hier ist von allem etwas dabei. Ein historischer Fantasyroman mit Zeitreiselementen und viel Emotionen und Spannung. 

Man merkt hier wirklich wie viel Mühe und Arbeit die Autorin in ihr Werk gesteckt hat. Mit viel Liebe zum Detail und sehr gut ausgearbeiteten Charakteren hat sie mit "Das Buch der Nacht" einen fulminanten Abschlussband geschrieben. Meine Fragen wurden alle beantwortet und ich habe mich dabei bestens unterhalten gefühlt, auch wenn manche Stellen sich ein wenig gezogen haben. So sind zb einige Dinge recht ausschweifend beschrieben worden, aber keineswegs langweilig, es ging einfach nur ein bisschen ruhiger zu. Da es am Anfang keinen Rückblick gab, musste man sich erst einfinden und manche Namen oder Handlungsstränge aus seinem Gedächtnis kramen, da hätte ich mir schon ein paar Andeutungen gewünscht. 

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, bildhaft und niveauvoll. Insgesamt hat die Reihe mehr als zweitausend Seiten und jede davon habe ich verschlungen - wenn das nicht alles aussagt, weiß ich auch nicht weiter. ;) Schade, dass die Reihe zu Ende ist aber da der langersehnte dritte Band ein toller Abschluss war, kann ich gut damit leben und freue mich darauf, was sich die Autorin bei ihren neuen Werken einfallen lässt. Von mir gibt es 5/5 Rawr's + Monatshighlight.










1 Kommentar:

  1. Oh eine tolle Rezension :D Das Buch landet direkt auf meiner Wunschliste:D

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer über Kommentare und sachliche Kritik. Beleidigungen und Spam bitte nur, wenn sie ganz witzig geschrieben sind. Danke. xD

 
FREE BLOGGER TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS