[Rezension] Wie Blut so rot

Dienstag, 18. Februar 2014

Die Luna-Chroniken: Wie Blut so rot
von Marissa Meyer

Gebundene Ausgabe: 512 Seiten 
Verlag: Carlsen 
ISBN: 978-3551582874 
Preis: 19,90 (D) 20,40 (A) 
Leseprobe? klick 
Gleich bestellen? klick 

Bildquelle Carlsen Verlag

Achtung! Hier wird der zweite Band der Luna-Chroniken besprochen. Die Rezension zum ersten Band "Wie Monde so silbern" könnt ihr -hier- nachlesen.

About
Marissa Meyer liebt Fantasy, Grimms Märchen und Jane Austen. Sie hat Kreatives Schreiben mit dem Schwerpunkt Kinderliteratur studiert und lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Katzen in Tacoma, Washington. Die vier Bände der "Luna-Chroniken" sind ihr Debüt als Schriftstellerin.


***********************************************************



Scarlets Großmutter wird seit Wochen vermisst, die Bewohner des kleinen Dörfchens glauben sie sei abgehauen, immerhin war sie schon immer ein kleines bisschen verrückt. Scarlet aber weiß, dass ihre geliebte Großmutter sie nie im Stich lassen würde und so macht sie sich auf die Suche nach ihr. Als sie den großen bösen Wolf kennenlernt, begleitet er sie ein Stück ihres Weges… Aber ob das so eine gute Idee war? 


WOW! Ich bin noch immer ganz geflashed von diesem Buch. Nein, von der kompletten Reihe, denn schon der erste Band „Wie Monde so silbern“ hat mich umgehauen und bekam dementsprechend zu Recht das Label Monatshighlight aufgedrückt. Mit großer Freude aber auch ein wenig Skepsis, meistens verlieren die Folgebände einer Reihe ihren Glanz, habe ich „Wie Blut so rot“ entgegengefiebert. Als ich dann zu Lesen begann, wusste ich schon nach den ersten Kapiteln dass mich dieses Buch auch wieder total in seinen Bann ziehen wird. 

Die Idee aus einem Märchen eine völlig neue Geschichte zu erschaffen mag nicht neu sein, aber die Ausführung ist der Autorin hierbei absolut gelungen. Denn auch wenn man weiß in welche Richtung Rotkäppchen verläuft, wird man doch immer wieder positiv überrascht. Die Handlungen sind komplex und bauen sich flüssig ineinander verlaufend auf, so dass ein „Ahh – Effekt“ dem nächsten jagt. Man fühlt richtig mit den verschiedenen Charakteren mit und wird dadurch in diese dystopische Science Fiction angehauchte Welt hineingezogen. 

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Scarlet und Cinder erzählt, die anfangs so rein gar nichts miteinander zu tun haben. Sie kennen sich noch nicht einmal und wissen daher auch nicht, wie eng ihre Schicksale miteinander verbunden sind. Hin und wieder werden auch die neuen Streiche der politischen Konflikte aus der Sicht von Kai erzählt und damit die Spannung wieder mehr geschürt. 

Scarlet ist eine tolle Protagonistin, sympathisch, manchmal etwas zu leichtgläubig aber das macht sie mit ihrer Schlagfertigkeit wieder wett. Sie hadert nicht mit ihren Entscheidungen, sie stellt sich selbst nicht in Frage und nimmt ihr Leben kurz entschlossen in die Hand. Den eingeschlagenen Weg mit Wolf führt sie von einer gefährlichen Situation in die nächste, aber sie baut dennoch mehr und mehr Vertrauen zu ihm auf. Scarlet hatte immer Mitgefühl für Cinder deren Geschichte sie, wie Millionen anderen Menschen, per Teleport verfolgte. Sie sieht in ihr mehr als nur ein lunarischer Cyborg und eckt mit dieser Meinung natürlich gewaltig in ihrer Umgebung an. Sicherlich auch mit ein Grund weshalb Wolf ihr helfen will. 

Wolf ist ein spannender und vielschichtiger Charakter. Da ich das eBook „Die Armee der Königin“ davor schon gelesen habe, konnte ich Wolfs Vorgeschichte ein bisschen besser verstehen. Die Autorin spielt hier gekonnt mit den Faktoren Gut und Böse und verschafft dem Leser somit unterhaltsame Lesestunden. Zwischen Wolf und Scarlet entwickelt sich etwas Besonderes, ganz langsam bahnt sich eine berührende Beziehung zwischen den beiden an und bald wird einem klar, dass der große böse Wolf vielleicht gar nicht so böse ist. Oder es einfach nur gut versteckt hält… 

In der Zwischenzeit konnte Cinder aus dem Gefängnis fliehen und nimmt auf ihrer Flucht gleich mal einen narzisstischen Kapitän mit. Dieser peppt die ganze Stimmung auf, er hält sich für unwiderstehlich, flirtet mit alles und jedem und steht gerne im Mittelpunkt. Da dieser aber ein Raumschiff hat, gestohlen versteht sich, muss sich Cinder vorerst mit ihm einigen. Was sich anfangs noch als mühselig für Cinder entpuppt wird im Laufe der Zeit immer intensiver und man merkt, dass auch hinter dem flirtenden Kriminellen ein treuer Freund stecken könnte. Man muss diesen Charakter einfach mögen – da führt kein Weg daran vorbei. 

Ich freue mich schon auf den dritten Band und fiebere dem Erscheinungstermin entgegen, dank der kurzen Leseprobe die in diesem Buch am Ende noch auftaucht. „Wie Sterne so golden“ wird voraussichtlich im Herbst 2014 erscheinen. 

Eine facettenreiche Märchenadaption die einem kaum mehr aus dem Gedächtnis gehen wird. Eine ausgeklügelte Handlung, vielschichtige Charaktere und mit dem gewissen Suchtpotenzial ist „Wie Blut so rot“ eine Glanzleistung und bekommt den Stempel Monatshighlight von mir verpasst und damit ist wohl alles gesagt – kaufen, lesen, schmachten! 5/5 Rawr’s



Nice to know
Band 0,5 - Das mechanische Mädchen (nur als eBook)
Band 1 - Wie Monde so silbern (engl. Titel: Cinder)
Band 1,5 - Die Armee der Königin (nur als eBook)
Band 2 - Wie Blut so rot (engl. Titel: Scarlet)
Band 3 - Wie Sterne so golden (engl. Titel: Cress)
Band 4 - Winter (deutscher Titel noch unbekannt)




Ich bitte darum, meine Rezensionen nicht ohne meine Einwilligung anderweitig zu veröffentlichen.
© Sarah Rawrpunx
rawrpunx.blogspot.co.at



Vielen Dank für das Rezensionsexemplar! :)


Kommentare:

  1. Hey,

    ich werde das Buch nehmen und mich einschließen und erst wieder rauskommen, wenn ich durch bin. Naja vielleicht sollte ich erstmal Band 1 lesen ^^. Awesome!

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du m u s s t die Bücher einfach lesen! :) Aber wenn du danach süchtig bist, ist es nicht meine Schuld.. :D

      LG

      Löschen
  2. Hallo (:
    Ich fand das Buch auch wirklich spitze und bin total verrückt nach der Reihe. Leider dauert es bis Band 3 noch etwas aber vielleicht beginne ich in der Zwischenzeit die Reihe auch in Englisch... Mal schauen ^-^

    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
  3. Huhu :)

    Ich habe ja schon den ersten Band begeistert verschlungen und ich weiß spätestens jetzt was ich am Wochendende lesen will *_* Ob ich das auch schaffe steht noch in den Sternen^^ Deine Rezi macht mich echt neugierig und ich will mich am Liebsten gleich auf das Buch stürzen.

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer über Kommentare und sachliche Kritik. Beleidigungen und Spam bitte nur, wenn sie ganz witzig geschrieben sind. Danke. xD

 
FREE BLOGGER TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS