[Rezension] Sag, dass du nur mir gehörst

Mittwoch, 6. November 2013

Sag, dass du nur mir gehörst!
von Sarah Darer Littman






Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
Verlag: Baumhaus
Preis: 14,99 (D) 15,40 (A)
eBook Ausgabe: 506 KB
Preis: 11,99 (D,A)
ISBN: 978-3833902444
Originaltitel: Want to go private?
Leseprobe? [hier] oder gleich kaufen? [hier]







Inhalt

Die 14jährige Abby weiß, dass man mit fremden im Internet lieber nicht chatten sollte. Sie weiß auch, dass es da draußen ziemlich viele verrückte gibt. Aber Luke ist doch anders, er hört ihr zu, er macht ihr Komplimente und sagt das er sie liebt. Und überhaupt, wieviele Paare haben sich schon übers Internet kennengelernt? Abby spürt das Luke der Richtige sein könnte..

Meinung & Fazit

"Sag, dass du nur mir gehörst" war ein Spontankauf. Die Inhaltsangabe hat mich neugierig gemacht und die Leseprobe tat ihr übriges. Daher habe ich nicht lange gezögert und mir das eBook gekauft, und was soll ich sagen, ich hatte das Buch innerhalb von 2,3 Stunden durchgelesen. Ein richtiger Pageturner!

Abby ist gefrustet. Der Übergang zur High School fällt ihr schwer, ihre beste Freundin Faith hat kaum mehr Zeit für sie und findet auch noch eine neue Freundin. Ihre Eltern nehmen sie kaum wahr, ihr Vater hat hohe Ansprüche und stellt die Einserschülerin daher unter starken Druck und ihre kleine Schwester Lily ist die Ausgeburt der Hölle, jedenfalls an allen Wochentagen die mit "tag" enden. 

Als sie blueskyboy im Chat kennenlernt ist es es Anfangs nur reine Auskotzerei. Endlich hat sie jemanden gefunden, der ihr zuhört und genauso empfindet wie sie. Natürlich weiß Abby, dass man fremden Männern im Internet nichts von sich erzählen soll, aber immerhin wohnt er doch tausende Kilometer weit entfernt. Schon nach ein paar Wochen hält sie sich nicht mehr an die Regeln und beginnt mit ihm zu telefonieren und skypen. Blueskyboy, der eigentlich Luke heißt und gute 13 Jahre älter ist, gesteht ihr seine Liebe und umgarnt sie mit Komplimenten. Da macht es doch nichts aus, wenn Abby mal eben Aktfotos von sich schießt, oder sich vor der Cam entblößt, immerhin vertraut sie Luke.. 

Ein fataler Fehler!

Ein sehr berührendes Buch über die Gefahren des Internets und die potenzielle Gefahr Mensch, welche sich hinter dem PC versteckt. Voller Gefühl wird hier eine Geschichte erzählt, welche kaum von der Realität abweicht. Abby, eine sensible und kluge junge Frau wird Stück für Stück das Opfer eines manipulativen Spieles.

Das Buch ist in 3 Teile untergliedert. 
1.Teil
Hier lernt man die Protagonistin Abby kennen, man erfährt einiges über ihr Leben, ihre Familie und die Freundschaft zu Faith.
2.Teil
Dieser wird aus der der jeweiligen Perspektive der besten Freundin, des Verehrers und der kleinen Schwester von Abby erzählt.
3. Teil
Hier erfährt man schockierendes über Abby und erhält Einblicke und Details, die einem Unfall gleichen - egal wie schrecklich es ist, irgendwie muss man einfach hinschauen, nur kurz und ganz schnell, aber man muss.

Die Chat; und eMailauszüge wirken durch den gängigen Internetslang sehr jugendlich. Abkürzungen, Smileys und der Netzjargon waren zwar anfangs sehr gewöhnungsbedürftig, aber nach einer Weile ging es wesentlich besser. Besonders gelungen fand ich die Kapitel aus der Sicht der Freunde und der Schwester, welche auch nicht vor Schuldzuweisung, Kritik und Verurteilung zurück schreckten. Das Ende war mir zwar ein wenig zu viel des Guten, aber wenn man die Zielgruppe bedenkt, durchaus angebracht. "Sag, dass du nur mir gehörst" bekommt von mir eine glatte Leseempfehlung
4,5/5 Rawr's




Ich bitte darum, meine Rezensionen nicht ohne meine Einwilligung anderweitig zu veröffentlichen.
© Sarah Rawrpunx
rawrpunx.blogspot.co.at













Kommentare:

  1. Hey du :)

    also zu allererst, dein neues Design ist eigtl. wie immer der absolute Hammer *-* Nur ein bisschen düster aber das passt ja wunderbar zum Header. Wie machst du das immer so schön? :'( Jetzt zur Rezi :D Eine sehr schöne Rezi, auch wie immer :D
    Meine kleine Schwester ist auch mal im Internet von einem älteren Kerl belästigt worden und hat gott sei dank einfach nur angst vor ihm gehabt. Ich finde es absolut beängstigend und krank wie gut sich diese Typen an kleine Mädchen ranmachen können.. als hätten sie "Psychologie der kleinen Mädchen" studiert oder so ^^

    Ganz liebe Grüße
    Nadine <3

    AntwortenLöschen
  2. Daaaanke :) Ich überbrücke damit eigentlich nur die paar Tage bis zu meinem Weihnachtsdesign. :D Dachte, das düstere passt jetzt zu dem Wetter ^^

    Psychologie der kleinen Mädchen - das wird tatsächlich auch in diesem Buch so angesprochen ^^ Aber du hast recht, das ist wirklich sehr beängstigend und diese kranken Typen werden meist noch nicht mal zur Rechenschaft gezogen :/ Gut, dass das deine kleine Schwester gleich erzählt hat, da kann man schneller reagieren.

    LG

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer über Kommentare und sachliche Kritik. Beleidigungen und Spam bitte nur, wenn sie ganz witzig geschrieben sind. Danke. xD

 
FREE BLOGGER TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS