[Blogtour] Tag 2 von Dein göttliches Herz versteinert

Samstag, 7. September 2013


BLOGTOUR


Willkommen zum zweiten und (meinem) letzten Tag von der Arena Blogtour zu Kelly Keatons "Dein göttliches Herz versteinert". Heute möchte ich euch wieder etwas von der Göttin Athene erzählen, allerdings aus der Sicht des Buches. Also, eine moderne Version von der griechischen Mythologie. 


Dazu möchte ich euch ein paar Zitate aus dem aktuellen Buch vorstellen:

[...] Athene war und ist immer noch sehr interessiert an Kultur und Gesellschaft. Sie hat sich gerühmt nicht nur Teil der griechischen Gesellschaft zu sein, sondern auch jede darauffolgenden. Wenn ihr glaubt, dass die Dame nur griechisch spricht, die Menschheit ignoriert und ständig mit einem Olivenzweig in der Gegend herumfuchtelt, habt ihr euch geirrt.


[...] Wir haben es hier nicht mit einer Göttin zu tun, die in der Antike stecken geblieben ist. Sie ist eine Meisterin der Strategie und sie wäre nicht dort, wo sie heute ist, wenn sie dumm oder zu stolz wäre, um sich auf andere Lebensweisen einzulassen.[...]


In den alten Mythen, die der Welt bekannt sind, ist meistens die Rede von Athenes Güte, ihrem Sinn für Gerechtigkeit, ihrer Unterstützung für die Menschheit und den Helden, auf deren Seite sie stand. Doch die Mythen berichten nicht nur von ihren guten Taten..[...] Sie verhielt sich ungerecht bei ihrer erbarmungslosen Rache an Medusa. Sie ließ Tiresias erblinden, weil er Sie zufällig nackt beim Baden gesehen hatte..[...] 


Und heute ist sie bekannt für die Gräuel, die sie Unschuldigen antut, für die sadistischen Psychospiele, die Brutalität, die Folter.. 



Im Buch lebt Athene in der Nähe von New 2 dem zerfallenen New Orleans und versteckt sich in einen ihrer vielen Tempel. Schnell wird klar, weshalb sie es auf Ari abgesehen hat und die Verfolgungsjagd wird immer trickreicher. Aber nicht nur Athene alleine ist gefährlich, sie hat unzählige Schergen und Monster die sie ständig bewachen. In dem aktuellen Buch "Dein göttliches Herz versteinert" werden viele der offenen Fragen von dem ersten Band beantwortet, wer also schon Teil Eins gelesen hat, sollte sich den zweiten Teil auf keinen Fall entgehen lassen. 

Wie man anhand der Zitate schon erkennen kann, ist der geschichtliche Hintergrund auch im Buch erhalten geblieben. Allerdings wird hier verstärkt auf die schlechten Eigenschaften von Athene angespielt. Klar, sonst wäre das Buch ja auch nicht so interessant. Kelly Keaton gelang somit eine spannende Mischung, sie hat die Geschichte der griechischen Mythologie mit Übersinnlichen Wesen vereint und erschafft somit eine Welt, in diese man gerne einen oder auch zwei Blick(e) riskiert.. 

Neugierig geworden? Schaut doch mal auf der Verlagsseite vorbei - klick 



Die Blogtour geht weiter -  8.9. - 9.9. http://glutton-for-books.blogspot.de/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich immer über Kommentare und sachliche Kritik. Beleidigungen und Spam bitte nur, wenn sie ganz witzig geschrieben sind. Danke. xD

 
FREE BLOGGER TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS