[Rezension] Töchter des Mondes 01

Montag, 19. August 2013

Töchter des Mondes - Cate
von Jessica Spotswood

Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Verlag: INK Egmont
ISBN:  978-3863960247
Preis: 17,99 (D) 18,50 (A)
Trilogie: Cate - Sternenfeuer - noch unbekannt
auch als eBook erhältlich
gleich bestellen? klick

Quelle: INK Egmont

About
Jessica Spotswoods Leidenschaft fürs Schreiben und für Bücher begann schon in frühester Kindheit. Bis heute liebt sie romantische Geschichten und lässt sich von ihnen und ihren Figuren verzaubern. Nach ihrem Studium versuchte sie sich zuerst am Theater, merkte aber schnell, dass ihre wahre Berufung das Schreiben ist. Zusammen mit ihrem Mann und ihrer Katze Monkey lebt die Autorin in Washington D.C.



Cate, Maura und Tess sind Hexen und haben es damit im 19. Jahrhundert alles andere als leicht. Zudem müssen sie sich als Frauen unterordnen und auf Geheiß der Bruderschaft stets gehorsam dem Herrn dienen. Als rebellische Teenager schwer, als rebellische Hexen noch schwerer. Cate versucht als älteste der Schwestern immer ein Auge auf alles zu haben, seit ihre Mutter verstorben ist und ihr Vater keine große Hilfe ist, muss sie sich um alles kümmern. Bald muss Cate aber eine Verlobung bekanntgeben, ansonsten wird sich die Bruderschaft darum kümmern und das geht selten gut aus. Da kommt ihr Jugendfreund Peter gerade zur richtigen Zeit.. aber Finn, der Gärtner ihres Anwesens, geht ihr nicht mehr aus dem Kopf..

 Drei Schwestern. Drei Hexen. Eine Prophezeiung. 
Zuallererst muss ich sagen, dass meine Rezension dem Buch nicht mal ansatzweise gerecht wird. Ich bin unvoreingenommen an die Hexentrilogie herangetreten und war von den ersten Seiten weg einfach begeistert.

Ein fantastischer Auftakt einer wunderbaren Geschichte rund um Hexen, geschwisterlichen Problemen, religösen Wahn und einer Liebe, die sich ganz zart entfachte.

Die Geschwister Cahill gehören zu einer der privilegierteren Schichten aber seit dem Tod ihrer Mutter leben sie sehr zurück gezogen. Das muss sich aber schnellstens ändern, da Cate schon demnächst eine Verlobung bekannt geben muss. Ihr Vater schickt ihnen deshalb eine Gouvernante damit sie Einblicke in das Leben einer kultivierten Frau bekommen und das richtige Verhalten an der Seite ihres Mannes zu erlernen.

Sofort fühlt man sich ins das späte 19. Jahrhundert ein, die Kutschen die durch die engen Gassen rasen, die vielschichtigen Teegesellschaften, die wunderschönen Kleider und die formvollendeten Gespräche bei einem Dinner. Ja, das lässt mein Herz höher schlagen, da fange auch ich zu schwärmen an. Man könnte sogar meinen, dass es sich hier um einen Jane Austen angehauchten Roman handelt. Und die Rolle der Hexen passt so gut in das Bild hinein, man hätte es nicht besser machen können.

Meistens leidet ja immer ein, oder zwei Charaktere unter der Protagonistin. Aber nicht in diesem Fall. Hier haben alle geglänzt. Allen vorne weg, Tessa. Die jüngste der drei Hexen hat mich um den kleinen Finger gezaubert. Sie ist absolut liebenswert und man hat nicht nur einmal das starke Bedürfnis, sie einfach mal zu drücken. Tessa ist eine starke Hexe und sie liebt es zu lernen, besonders Fremdsprachen haben es ihr angetan. Für ihr Alter ist sie schön äußerst reif und sehr intelligent, ich hatte oft das Gefühl, dass eher sie ihre Geschwister belehren könnte und nicht umgekehrt.

Im krassen Gegenzug steht Maura. Als mittleres Kind hat man es zwar nicht immer einfach aber Maura suhlt sich gerade zu in ihrem Selbstmitleid. Sie möchte unbedingt irgendwo hineinpassen und merkt dabei nicht wie launisch und egoistisch sie sich verhält. Besonders auf Cate ist sie nicht gut zu sprechen, ihre Eifersucht könnte Berge versetzen.

Cate ist die älteste und hat ihrer Mutter am Sterbensbett versprochen sich immer um ihre Schwestern zu kümmern. Leider konnte ihre Mutter ihren Töchtern nicht mehr viel beibringen, so dass ihre Magie zwar auf einem minimalen Level sind aber dennoch schon sehr stark. Cate hat eine Fähigkeit die viele mit den dunklen Hexen in Verbindung bringen aber welche sie schon bald öfters einsetzen muss als ihr lieb ist. Die Art von Cate gefiel mir sehr gut, sie überlegt erst und handelt danach. Glaubwürdig und sympathisch lässt die Autorin ihre Protagonistin zum Leben erwachen. Als Peter, ihr bester Freund aus Kindheitstagen wieder vom Studium zurückkehrt, überlegt sie ob sie nicht ihn heiraten sollte. Cate glaubt nicht an diese allesverzehrende Liebe, wie sie in den Kitschromanen dargestellt wird die ihre Schwester Maura so gerne liest. Bis sie den Gärtner kennenlernt, Finn ist zwar kein Hexer, verzaubert sie aber dennoch..

In diesem Buch geht es aber um viel mehr. Hier werden auch ernste Dinge angesprochen. Die Bruderschaft unterdrücken jegliche Form von Auflehnung. In ihren Augen sind Frauen nichts andere als nett anzusehende Puppen, die den Männern jeden Wunsch erfüllen sollten. Sie verfolgen Hexen, foltern sie und schicken sie danach in eine Besserungsanstalt, die nichts anderes als ein Irrenhaus ist. Unter dem Deckmantel religiöser Vorstellungen, giert die Bruderschaft nur nach Macht. Wer nicht nach ihrer Pfeife tanzt wird verfolgt und weggesperrt.

Spannend, beeindruckend und einfach faszinierend - man fiebert mit Cate richtig mit.

Ein historischer Roman der nicht nur junge Leser begeistern wird. Eine mysteriöse Prophezeiung trifft auf niveauvolle Teegesellschaften, Hexen die sich verstecken müssen und eine Bruderschaft die alles vernichten will. Und dazwischen gibt es zarte Liebesbekundschaften, boshafte Intrigen, viel Drama und temperamentvolle Dialoge. 5/5 Rawr's und eine glasklare Leseempfehlung!


Die englischen Originalausgaben:




Ich bitte darum, meine Rezensionen nicht ohne meine Einwilligung anderweitig zu veröffentlichen.
© Sarah Rawrpunx
rawrpunx.blogspot.co.at

Vielen Dank! <3


Kommentare:

  1. Hey, Sarah (;

    Ach, ich ärgere mich gerade. Heute vormittag hab ich bei amazon.de bestellt und musste mich zwischen "Wintermond" und "Töchter des Mondes" entscheiden. Schließlich fiel meine Wintermond. Hätte ich wohl doch das andere Buch nehmen sollen :D
    Naja, dann eben nächstes Mal!
    Wieder mal eine super Rezesion :)
    Lg.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aww, danke :)

      Musst du dir unbedingt beim nächsten mal kaufen - es lohnt sich total!! :o)

      LG

      Löschen
  2. Halli Hallo!

    Danke für die tolle Rezi.
    Finde des Cover auch so unglaublich schön!

    Liebe Grüße
    mara

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer über Kommentare und sachliche Kritik. Beleidigungen und Spam bitte nur, wenn sie ganz witzig geschrieben sind. Danke. xD

 
FREE BLOGGER TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS