[Rezension] Rockprinzessin

Samstag, 10. August 2013

Rockprinzessin 
von Angie Westhoff

Broschierte Ausgabe: 170 Seiten
Verlag: Oetinger
ISBN: 978-3-86430-009-7
Preis: 9,99 (D) 10,30 (A)
auch als eBook erhältlich
Leseprobe oder gleich bestellen? klick
Bildquelle: Pink!



Maja kann es kaum glauben als ihre Eltern ihr eröffnen, dass sie umziehen müssen. Für Maja kommt das einem Weltuntergang nahe, muss sie nicht nur ihr geliebtes Berlin, sondern auch ihre beste Freundin Sam verlassen. Als sie erfährt wo sie von nun an mit ihren Eltern leben muss, ist sie entsetzt, denn München stand ganz hinten auf ihrer Liste..
Ein neues Buch aus der PINK! Reihe, welches diesmal aber ganz anders ist als erwartet.

Maja liebt Berlin. Das merkt man schon nach wenigen Seiten, sie und ihre beste Freundin Sam streifen durch ihren geliebten Kiez und man spürt wie verliebt sie in ihre Heimat ist. 

Aber nicht nur Berlin gilt ihrer Liebe. Maja liebt es auch Saxophon zu spielen und gemeinsam mit Sam üben, proben und treten sie zusammen auf. Denn während beide auf dem Saxophon spielen, können sie ihren Gefühlen freien Lauf lassen. So ist es nicht verwunderlich, dass beide nochmals in den Proberaum gehen, bevor Maja umzieht.

Als Maja mit ihren Eltern in München angekommen ist fühlt sie sich fehl am Platz. Sie schaut sich zwar gleich in ihrer neuen Gegend um aber begeistert ist sie nicht. Dann fährt sie auch noch so ein blöder Typ mit Skateboard um und der Tag ist für sie gelaufen. Aber wenigstens gibt es auch nette Leute in München, ihre Nachbarn zum Beispiel. Beim "Durchklingeln" lernt sie drei irische Brüder kennen, einer verrückter als der andere und schon bald stellen die vier eine Aktion auf die Beine, in der Maja die Hauptrolle spielt.

Leider hält ihre Freude nicht lange an, denn als sie ins Jugendzentrum gehen will, wird sie von Timo aufgehalten, der Junge der sie am ersten Tag gleich umgenietet hat. Er will sie partout nicht hinein lassen.. Irgendwas stimmt mit diesem Typen nicht und Maja will es heraus finden..

"Rockprinzessin" fällt ein wenig aus der Pink Reihe heraus, hier wird nicht über die erste große Liebe erzählt, hier wird mehr auf den Alltag und die Probleme eines Teenagers eingegangen. Der Umzug spielt eine große Rolle und wie man damit umgeht in einer völlig neuen Stadt zu sein. Maja ist für ihr Alter schon sehr selbstständig aber das sie alles immer im Alleingang bewältigt, erscheint mir dann doch nicht ganz glaubwürdig. Vor allem, welche Eltern lassen ihr Kind alleine durch eine neue Stadt streifen? Auch die Idee mit der Vorstellungsrunde durch Klingeln bei allen Nachbarn (alleine!) ist meiner Meinung nach nicht zu empfehlen, denn das kann gut gehen, muss aber nicht.. 

Rockprinzessin hat mir zwar gut gefallen, kam aber nicht an den Flair der vorigen Pink - Bücher heran. Aber ich kann es dennoch empfehlen, es ist ratzfatz weggelesen und sieht im Regal auch super aus. ;-)
3,5/5 Rawr's






Ich bitte darum, meine Rezension nicht ohne meine Einwilligung anderweitig zu veröffentlichen.
© Sarah Rawrpunx
rawrpunx.blogspot.co.at








VIELEN DANK! :-)




Kommentare:

  1. Das Buch klingt echt toll, ich wohne selbst in München und da muss ich es doch lesen, oder? ;)
    Tolle Rezi!!

    LG, Selina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :o)

      Ich wohn nah bei der bayrischen Grenze, war aber nur einmal in München. Ich muss aber gestehen, Rosenheim gefiel mir besser. :D (Aber ich geb München nochmal ne Chance)

      LG

      Löschen

Ich freu mich immer über Kommentare und sachliche Kritik. Beleidigungen und Spam bitte nur, wenn sie ganz witzig geschrieben sind. Danke. xD

 
FREE BLOGGER TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS