[Rezension] Bye the time you read this..

Donnerstag, 29. August 2013

By the time you read this, I'll be dead
von Julie Anne Peters

Broschierte Ausgabe: 256 Seiten
Verlag: Kosmos
ISBN: 978-3440128176
Preis: 12,95 (D) 13,40 (A)
Leseprobe? klick
gleich bestellen! klick

Bildquelle: Kosmos Verlag



Daelyn will sterben. Diesesmal will sie nicht mehr scheitern. Als sie, während einer Suche nach einer geeigneten Methode im Internet recherchiert, auf die Seite durch-das-licht.com stoßt, meldet sie sich an und befolgt den Rat der Homepage und setzt sich ein Datum. In 23 Tagen wird sie ihr junges Leben beenden, aber bis dahin muss sie sich noch mit all ihren Problemen auseinandersetzen. 
Dieses Buch hat mich aus meiner Leseflaute gerissen. xBücher habe ich angefangen zu lesen, nur um sie nach ein paar Seiten schon wieder wegzulegen. Als ich mir "By the time you read this, I'll be dead" schnappte und anfing zu lesen, konnte ich kaum mehr aufhören, ich musste mich richtig losreißen. 

Ein zutiefst berührender Pageturner!

Daelyn kann nicht sprechen. Früher konnte sie es, benutzte aber ihre Stimme dennoch selten. Sie hat beschlossen zu sterben und im Laufe des Buches, erfährt man, dass sie auch schon etliche Versuche hinter sich hat. Man kann schon ahnen, weshalb Daelyn nicht sprechen kann. Noch ein gescheiterter Selbstmord -Versuch und am Ende sagt sie auch, wie sie es diesmal probiert hat. Schockierend und fesselnd zugleich, man möchte es unbedingt lesen, auch wenn man die Antwort schon kennt. 

Man möchte als Leser so lange distanziert wie möglich bleiben, aber irgendwann packt einen die Geschichte einfach..

In der Schule ist Daelyn eine Außenseiterin und ganz und gar sonderbar. Aber nicht nur ihr Schweigen isoliert sie von den anderen. Ihre Eltern haben aus Angst ihren Schutz verstärkt und wachen daher mit Argusaugen über sie. Sie darf fast nichts mehr alleine machen und sie versuchen ihr alles abzunehmen. Ob diese Taktik wirklich die Wahre ist?

Als sie Santana zum ersten Mal sieht, will sie ihn so schnell wie möglich los werden. Sie sieht in ihn nur einen weiteren Menschen, der ihr das Leben zur Hölle machen will. Aber Santana ist anders, er möchte das traurige Mädchen aufheitern und zieht dabei so manch komische Aktion ab. Er ist das genaue Gegenteil von Daelyn, er ist übermütig, ansteckend optimistisch und kostet jede Sekunde voll aus. Schon relativ früh erfährt man auch den Grund dafür. Santana lässt nicht locker und spielt weiterhin den Alleinunterhalter bis Daelyn ihm plötzlich antwortet - schriftlich. Zwischen den beiden entsteht in kurzer Zeit eine außergewöhnlich ungewöhnliche Freundschaft.

Trotz allem: Daelyn will ihren Entschluss nicht aufgeben. 

In dem Suizid Forum schreibst sie ihre Geschichte nieder, alles was sie in ihren jungen Jahren schon erleben musste. Gleichzeitig reflektiert sie dabei auch ihr eigenes Handeln, vielleicht hätte sie sich jemanden anvertrauen sollen? Den Mut aufbringen und es endlich jemanden sagen. Hätten ihre Eltern sie verstanden? Im Buch wirken ihre Eltern aber leider überfordert, sie wissen sich nicht zu helfen, obwohl sie gemeinsam zum Therapeuten gehen und es wirklich versuchen. Dennoch kommen sie niemals an Daelyn ran. Ich möchte nicht viel von Daelyns Geschichte verraten, aber, dass es sich um Mobbing handelt dürfte klar sein. Allerdings kommen noch so einige Dinge, mit denen ich nicht gerechnet habe. Hin und wieder hatte ich ein wenig das Gefühl, das Buch würde triggern.. Daher ist es wohl für Kinder und Jugendliche mit Vorsicht zu genießen.

Diese Geschichte regt zum Nachdenken an und geht dabei nicht zimperlich mit dem Thema Mobbing und Selbstmordgedanken um. 

Ein Buch welches einen mit gemischten Gefühlen zurück lässt. Aufwühlend, dramatisch, beschämend, und sogar ein wenig verstörend. Der abgehackte, ja fast schon minimalistische, Schreibstil der Autorin hat hier wunderbar gepasst und gab der Geschichte noch mal einen extra Schub. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung - 5/5 Rawr's.
Erwähnenswert ist noch das Nachwort. Hier findet man nützliche Tipps und auch Anlaufstellen für Betroffene in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Mobbing, Mobbizid, Suizid - Diese Themen benötigen (noch) mehr Beachtung, man sollte seine Augen nicht davor verschließen.




Ich bitte darum, meine Rezensionen nicht ohne meine Einwilligung anderweitig zu veröffentlichen.
©  Sarah Rawrpunx
rawrpunx.blogspot.co.at



Vielen Dank! <3




Kommentare:

  1. Hei
    Das Buch ist gerade auf meiner Wunschliste gelandet :)
    Ist ein sehr interessantes Thema :)
    Lg Leoni

    AntwortenLöschen
  2. Wow. Eine echt schöne Rezension.
    Dank ihr ist das Buch auf meiner WuLi gelandet

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
  3. Hey :)
    Super Rezension!
    Das Buch hört sich sehr interessant an und ich habs sofort auf meine Wunschliste getan und hoffentlich finde ich mal die Zeit es auch mal zu lesen!
    Liebe Grüße,
    Jasi

    http://meinelieblingsbooks.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  4. Deine Rezi ist echt schön geworden.*-*
    Du hast mir richtig Lust gemacht das Buch zu lesen.:)

    Liebe Grüße,
    Lynn

    AntwortenLöschen
  5. Wahnsinn - danke für eure Kommis, ich freue mich total darüber! *_* sowas liest man wirklich gerne :o)
    ..aber das Buch ist ja auch einfach lesenswert.

    LG

    AntwortenLöschen
  6. Das klingt nach einem wirklich lesenswerten Buch, ist gleich auf meine Wunschliste gewandert. Ich bin auch immer wieder auf der Suche nach Büchern, die sich mit dem Thema beschäftigen. Danke :)


    Alles Liebe, Chimiko

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer über Kommentare und sachliche Kritik. Beleidigungen und Spam bitte nur, wenn sie ganz witzig geschrieben sind. Danke. xD

 
FREE BLOGGER TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS