[Rezension] Hourglass - Die Versuchung der Zeit

Montag, 17. Juni 2013

Hourglass - Die Versuchung der Zeit

von Myra McEntire

Broschierte Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: Goldmann
Preis: 12,99 (D) 13,40 (A)
ein klick auf die Titel und ihr könnt die Bücher sofort bestellen




WARNING ! Hier wird gerade der zweite Band besprochen: Hourglass - Die Versuchung der Zeit
Hier könnt ihr euch den ersten Band Hourglass - Die Stunde des Zeitreisenden holen






Inhalt

Kaleb hat seinen Vater wieder zurück. Dank der Hilfe von Michael und Emerson, die beide durch die Zeit gereist sind um den Gründer von Hourglass zu retten. Kaleb hat das Gefühl, das Michael seinen Vater näher steht als er selbst. Er versucht seinen Schmerz durch Alkohol zu betäuben, als das nicht funktioniert, stellt er sich der Wahrheit und erkennt das es nur einen Schuldigen dafür geben kann: Jack Landers. Wegen ihm hat sich die ganze Zeitachse verschoben, dadurch brechen Risse auf und die Menschen aus der Vergangenheit werden für jeden sichtbar. Aber Jack ist nicht die einzige Bedrohung, jemand will unbedingt dafür sorgen, dass sich alles in seinen Ursprung zurück wandelt und alles wieder wie früher wird. Ohne Kalebs Vater, ohne Emerson und ohne Hourglass.. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt..


Meinung / Fazit

Leider gehen Wünsche nicht immer so in Erfüllung, wie man es gerne hätte. Bei der Besprechung zum ersten Teil war meine Hoffnung, dass ich im Folgeband mehr über Kaleb lesen möchte.

Aber darauf wäre ich im Leben nicht gekommen:

»Die Versuchung der Zeit« ist komplett aus Kalebs Sicht geschrieben. Man bekommt seine Perspektive der Geschichte präsentiert, was einerseits ja wirklich großartig ist, wirklich. Aber andererseits, wurde ich total aus der Bahn geworfen. Im ersten Band war doch die Dreiecksgeschichte gerade das spannende und amüsante - es hat doch eindeutig zwischen Emerson und Kaleb gefunkt und geknistert, das habe ich mir doch nicht eingebildet. Unter anderem, war ich deswegen schon so neugierig auf den Folgeband, ich musste unbedingt wissen wie es zwischen den beiden voran geht. Leider ist davon überhaupt nichts mehr zu spüren, außer Freundschaft ist da nichts. Dafür kommt eine weitere Person ins Spiel, mit der ich überhaupt nicht gerechnet hätte.

Natürlich fehlte daher auch die Sichtweise von Emerson. Mir fehlte vor allem ihre wirre Gedankenwelt, ihr Gefühlschaos und ihre verdrehten Pläne zur Mission "Welt retten". Emerson hat sich aber deutlich verändert, sie ist selbstbewusster geworden und auch ihre Opfer Rolle hat sie ein wenig abgelegt. Natürlich, würde sie noch immer, am liebsten alleine, jeden Versuch wagen um die Zeitachse wieder gerade zu biegen, aber gerade das machte sie sympathisch.

Mit Michael wurde ich ja schon im ersten Band nicht so richtig warm, er war mir viel zu lieb und zu brav. Leider ist das auch hier wieder der Fall. Michael versucht eben immer das Richtige zu machen und sich mit jedem gut zu stellen. Er ist mir einfach zu perfekt, da fehlten mir die Ecken und Kanten und das gewisse Etwas.

Nachdem ich wieder aus meiner Schmollecke herausgekommen bin, habe ich dem Buch eine neue Chance gegeben. Schließlich ist eine andere Sicht der Dinge ja auch interessant. Und siehe da, ich wurde absolut überrascht...

»Irgendwo anders als im Hier und Jetzt zu leben ist ein Fehler. Wie Michael immer sagt, ist die Zukunft subjektiv. Die Vergangenheit könnte eine Lüge sein - nicht nur meine Vergangenheit, sondern die von uns allen.«

Kaleb hat mich wieder mal überzeugt. Seine Art die Dinge zu regeln ist einfach schlicht und ergreifend erfrischend. Er nimmt kein Blatt vor dem Mund und sagt direkt was er auf dem Herzen hat. Er scheut sich auch nicht jemanden die Meinung zu sagen, aber er bringt für jeden Verständnis auf. Kein Wunder, ist er doch ein Empath und kann die Gefühle der Menschen erkennen, sie strömen geradewegs auf ihn zu. Wie furchtbar muss es sein, ständig die Emotionen von anderen zu spüren? Angst, Verzweiflung, Leid, Trauer.. Da kann man sein Bad Boy Image verstehen, seinen Drang alles durch Alkohol zu betäuben und sich durch Tattoos und Piercings wieder selbst zu spüren, die eigenen Gefühle wahr zu nehmen. Wer sich von seinem Äußeren nicht täuschen lässt, erkennt in Kaleb einen liebevollen jungen Mann, einer, der für seine Familie und Freunde alles tun würde.

»Ja, klar. Ich bin ein knallharter Typ. Ein knallharter Typ, der Kekse backt, wenn er deprimiert ist.«

Die beste Freundin von Em kommt in diesem Teil auch wieder zur Geltung. Lily fand ich damals sofort sympathisch. Sie ist direkt, aufrichtig und immer ehrlich. Anfangs war ich ein wenig skeptisch, ich wollte ja unbedingt mehr von der Geschichte zwischen Kaleb und Em lesen, aber die Autorin hat mich in diesem Falle eines besseren belehrt. Vom ersten Band wissen wir ja, dass auch sie eine besondere Gabe hat. Lily kann Dinge aufspüren. Diese Fähigkeit eignet sich natürlich bestens, wenn man gerade jemanden besonderen sucht..


Die Wartezeit hat sich gelohnt - »Die Versuchung der Zeit« ist ein spannender und gefühlvoller Zeitreise-Roman. Die Autorin vermischt hier gekonnt eine paranormale Welt mit der normalen. Jedoch überwiegt hier nicht der Science Fiction anteil, so dass auch Laien (wie ich) gut mitkommen, wenn mal von der wibbly wobbly timey wimey gesprochen wird. ;-) Eine tolle Unterhaltung mit Suchtpotential, ich bin schon auf den nächsten Teil rund um Hourglass gespannt! Von mir gibt es gute 4,5/5 Rawr's.





© Sarah Rawrpunx
rawrpunx.blogspot.co.at





An dieser Stelle möchte ich mich beim Goldmann Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares bedanken.











Kommentare:

  1. Hallo, :)

    Danke für deinen Besuch. Ja, bei mir sah das mit dem Buch ganz ähnlich aus. Schade, dass man nichts mehr über Max und Pia erfährt :(

    Schöne Rezi! Die Bücher möchte ich auch noch lesen *-*

    LG, Fina

    P.S. Schöner Blog? Das kann ich nur zurückgeben. Fühle mich seeehhhrr wohl hier :D

    AntwortenLöschen
  2. hey, ach, davon gibt es schon einen zweiten Band? O.o
    Ich fand den ersten glaube ich auch ganz gut, hach das ist schon wieder ewigkeiten her :D

    Danke für deinen lieben besuch. :)

    Plötzlich Fee lächelt mich auch schon immer so fies an, aber ich lese momentan noch "Dance of shadows".. :)

    Ganz liebe Grüße
    Rubin:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der zweite ist vor kurzem erschienen. Lesenswert! :)

      Ja, mich lächelt Plötzlich Fee auch an.. aber leider rutscht mir immer ein anders Buch in die Hand. Mein SuB wird nicht kleiner.. ^^

      LG und danke fürs reFolgen :)

      Löschen
  3. Mir hat die Fortsetzung leider nicht so gut gefallen. Ich habe bei der Story irgendwann total den Faden verloren und die Charaktere haben mir auch nicht so gut gefallen wie noch im Vorgänger.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer über Kommentare und sachliche Kritik. Beleidigungen und Spam bitte nur, wenn sie ganz witzig geschrieben sind. Danke. xD

 
FREE BLOGGER TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS