[kurzRezension] Unearthly - Heiliges Feuer

Donnerstag, 30. Mai 2013

Unearthly - Heiliges Feuer

von Cynthia Hand

Taschenbuch Ausgabe: 400 Seiten
Verlag: rororo
Preis: 9,99 (D) 10,30 (A)
Reihe? Trilogie - Band 1 Dunkle Flammen / Band 3 Himmelsbrand
gleich bestellen? klick

Bildquelle Rowohlt Verlag



Inhalt

Clara hat ihre Aufgabe nicht bestanden, sie hat sich gegen Christian und für Tucker entschieden. Doch Christian lebt, viel mehr noch, er ist auch ein Engel genau wie Clara. Zwischen den beiden entsteht eine Freundschaft mit der Tucker sich nicht wohl fühlt. Der Schwarzflügel Samjeeza hat es noch immer auf Clara und ihre Mutter abgesehen, irgendetwas ist komisch an der Sache und Clara will endlich die Wahrheit wissen. Hatte ihre Mutter früher eine dunkle Seite? Seit kurzem plagen Clara furchtbare Träume und sie weiß genau das etwas schreckliches passieren wird.. und sie will es um jeden Preis verhindern. Aber niemand kann in sein Schicksal eingreifen, nicht einmal Engel - oder doch? 


Meinung / Fazit

Clara wird schön langsam erwachsen, sie lässt zwar noch oft ihre kindliche und egoistische Seite durchblitzen aber im Gegensatz zum ersten Band, hat sie definitiv eine Steigerung gemacht. Trotz ihrer Anziehungskraft zu Christian, will sie Tucker keinesfalls aufgeben. Sie kämpft richtig um ihre Beziehung und rebelliert somit endlich ein klein wenig. Sie nimmt es auch nicht länger hin, von jedem angelogen zu werden insbesondere von ihrer Mutter. Clara setzt sich durch um die Wahrheit zu erfahren und das hat sie, für mich, richtig sympathisch gemacht. Sie hat schwere Entscheidungen zu treffen und muss erkennen, dass sich das Schicksal nicht umgehen lässt. 

Jeffrey wird leider immer noch total vernachlässigt. Was ich persönlich sehr schade finde. Niemand nimmt ihn wahr und kümmert sich um ihn. Man merkt das er einiges zu bewältigen hat, aber leider geht die Autorin hier nicht näher darauf ein, ich hätte gerne mehr darüber gelesen. Ob er im letzten Band wohl eine größere Rolle spielt?

Christian hat sehr viel, manchmal zu viel, Verständnis für Clara. Er liebt sie und ist sich sicher, dass sie zusammen gehören. Und das zeigt er ihr auch Tag für Tag - manchmal hat das schon etwas von einem kleinen Stalker.. Jedenfalls passt er gut auf sie auf, und da er auch ein Engel ist, kann er sie natürlich besser verstehen als Tucker. Dennoch, ein bisschen mehr Unabhängigkeit hätte Christian sicher nicht geschadet.

Bei Tucker hat sich leider nicht viel geändert, er ist noch immer der liebevolle und hilfsbereite Freund. Aber er merkt, wie Clara sich immer mehr zurück zieht und er einfach nichts dagegen machen kann. Angela und Wendy, die zwei besten Freundinnen von Clara, wurden leider schon im ersten Teil eher flach beschrieben. Was die eine nicht hat, gleicht eben die andere aus.. Mit Wendy wurde ich zwar schon im ersten Teil warm aber bei Angela kommt einfach kein Gefühl rüber. 


»Heiliges Feuer« ist eine klare Steigerung - hier hat sich die Autorin mehr Mühe gegeben. Dennoch hat mir einiges gefehlt und leider blieben am Ende noch viele offene Fragen über. Wer hier ein Buch voll Action und Spannung sucht, wird mit »Unearthly« nicht glücklich werden. Wer aber auf Engelbücher steht und kurzweilige Unterhaltung sucht ohne sich viel zu erwarten, dem wird »Unearthly« sicher gefallen. Ich werde bestimmt auch noch den dritten und letzten Band lesen und vergebe hierfür somit 3,5/5 Rawr's.






© Sarah Rawrpunx
rawrpunx.blogspot.co.at








 
FREE BLOGGER TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS