Whisper

Sonntag, 10. März 2013

Whisper von Isabel Abedi


  • Taschenbuch: 275 Seiten
  • Verlag: Arena
  • Preis: 7,99



Inhalt

Noa, die eigentlich Nora heißt, zieht mit ihrer Mutter Kat und ihrem Ersatzvater dem schwulen Gilbert in ein kleines deutsches Dorf. Kat ist eine bekannte Schauspielerin und wollte dem Rummel um ihre Person einfach entfliehen und hat ein altes Haus gekauft, das Noa im Laufe der Zeit Whisper taufte. Die Beziehung zwischen ihr und Kat läuft nicht besonders gut und wird auf eine harte Probe gestellt. Bei den Renovierungsarbeiten hilft ihnen David, ein Junge aus dem Dorf der mit seiner Mutter und seinem behinderten Bruder im nahen Gasthof wohnt. Zwischen Noa und David entwickeln sich sanfte Gefühle, jedoch müssen sich beide erst ihren Problemen stellen. Gilbert ist ein wahrer Fan des Übernatürlichen, liest dutzende Bücher zu dem Thema und würde am liebsten 24h darüber sprechen. Es kommt wie es kommen muss: Zu viert spielen sie mit einem selbstgebastelten Ouija Brett und beschwören damit den Geist des Hauses Whisper..


Fazit


Ein wirklich gelungenes und emotionsreiches Buch. Einmal angefangen zu lesen konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Man ahnt das Noa ein gewaltiges Problem zu verarbeiten hat und fühlt mit ihr mit, die Beziehung zu David baut sich ganz langsam auf, im richtigen Tempo wird hier eine liebevolle und auf Vertrauen basierende Verbindung erzählt. Durch die Tagebucheinträge am Anfang jedes Kapitels wird die Spannung erhöht und man fragt sich jedes Mal wer den nun der wahre Mörder von dem Geist Eliza ist. Die Autorin schaffte es das ich mich einige Male auf eine falsche Spur locken ließ, die Charaktere rund um das Dorf waren zwar manchmal stereotypisch aber genau das passte sehr gut in diese Atmosphäre. Auch die Mutter-Tochter Beziehung wird gegen Ende aufgegriffen und kurz thematisiert, wobei mir das schon ein wenig zu schnell ging vorallem die plötzliche Liebe zwischen Kat und Robert.

Erwähnen möchte ich noch das schöne Cover, schlicht in schwarz gehalten aber der gewichtige Juwel sticht wunderbar hervor und verleiht dem Buch nochmal seinen Extraglanz. 

5/5 Sterne oder in diesem Fall Juwelen


Über die Autorin


Isabel Abedi wurde am 3. März 1967 in München geboren und wuchs dann in Düsseldorf auf. Nach ihrem Abitur ging sie für ein Praktikum in der Filmproduktion nach Los Angeles. Anschließend kam sie zurück nach Deutschland, wo sie in Hamburg eine Ausbildung zur Werbetexterin absolvierte.Dreizehn Jahre lang arbeitete sie in diesem Beruf und verfasste nebenbei Kinder- und Jugendbücher. Mittlerweile ist sie hauptberuflich Schriftstellerin und ist als freie Autorin für mehrere Verlage tätig. Isabel Abedi lebt mit ihrem Ehemann und ihren zwei Töchtern in Hamburg. Ihre Bücher erscheinen in mehreren Sprachen und sind bereits mehrfach mit Preisen ausgezeichnet worden. (Quelle Wikipedia)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich immer über Kommentare und sachliche Kritik. Beleidigungen und Spam bitte nur, wenn sie ganz witzig geschrieben sind. Danke. xD

 
FREE BLOGGER TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS