Valentina - Sinnliches Erwachen

Freitag, 29. März 2013

Valentina 
Sinnliches Erwachen
von Evie Blake


Taschenbuch: 448 Seiten
Preis: 12,99 (D) 13,40 (A)
Folgebände:Teil 2 erscheint am 15.07.2013: Verborgene Lust, Teil 3 erscheint am 21.10.2013: Geheimnisvolle Verführung
Reinlesen und gleich bestellen könnt ihr direkt auf der Verlagsseite hier (klick)
oder hier (klick)


Quelle Blanvalet Verlag
Den Buchtrailer könnt ihr euch hier anschauen (klick)


Inhaltsangabe
Die Fotografin Valentina lebt glücklich mit ihrem Freund Thomas zusammen, doch manchmal überkommen sie Zweifel. Sie fühlt, dass die Leidenschaft, die sie am Anfang füreinander empfanden, verblasst. Was bedeutet das für ihre Liebe? Als sie einen verführerischen Auftrag erhält, wird ihre Beziehung auf eine schwierige Probe gestellt. Während ihr Freund auf einer Geschäftsreise ist, taucht Valentina in eine dunkle überraschende Welt ein - und entdeckt ihre geheimsten Gelüste. Sie ahnt nicht, dass ihr Thomas dabei viel näher ist, als sie es für möglich halten würde...



Über die Autorin
Evie Blake ist das Pseudonym einer erfolgreichen englischen Autorin. Sie verführt ihre Leser mit Romanen über die sinnlichsten, dunklen Seiten der Liebe. Ihre Valentina - Triologie begeisterte Verleger und Lektoren weltweit und wird in zahlreichen Sprachen übersetzt.




Meinung / Fazit

Valentina ist eine junge Frau die mit beiden Beinen fest im Leben steht. In ihrem Beruf als Fotografin ist sie weit voran gekommen nicht zuletzt da es ihre Leidenschaft seit Kindesbeinen an ist. Ihre Mutter nimmt noch immer einen festen Platz in ihrem Leben ein, sie war in den sechziger Jahren eine Berühmtheit in Italien und hatte für ihre Tochter aufgrund des Ruhmes wenig Zeit. Sie lebte ihr ein falsches Bild vor und gab Valentina ihre Bindungsängste und Hass auf die Männerwelt mit. Trotz alledem wohnt sie seit sechs Monaten nun schon mit ihrer Affäre Thomas zusammen, den sie allerdings nur unter der Bedingung einziehen ließ; keine feste Bindung, nur unverbindlichen Sex. Vorrangig aber, um nicht wie ihre Mutter zu werden und um sich von ihr und ihrem Einfluss zu lösen. 

Valentina wurde zwar als selbstbewusste, eigenständige Person beschrieben die viel Wert auf ihre Freiheit legt aber schnell wird klar, dass sie doch nur in einem von ihr selbsterschaffenen Käfig sitzt. Aufgrund ihrer Kindheit, in derer sie nur vernachlässigt wurde, entwickelte sie sich zu einer kühlen und einsamen Frau die jede Nähe abblockt um sich bloß nicht zu verlieben. Sie bemerkt nicht das sie eigentlich stolz auf sich sein könnte, sie hat einen guten Job, nette Freunde und einen Mann der sie liebt.

Thomas Steen ist ein gutaussehender und wohlhabender Mann der sein Kunststudium liebt und sich diesem viel Zeit widmet. Immer wenn er merkt das Valentina Zeit für sich braucht, verschwindet er einige Tage und lässt sie alleine. Als sie sich immer mehr zurück zieht, schlägt er einen unkonventionellen Weg ein und somit beginnt ein neues Abenteuer für beide. Aus Valentinas Rückblenden und Erinnerungen erfährt der Leser das Thomas eine zärtliche und liebevolle Ader hat, er ist aufmerksam aber drängt sich nie auf und gibt ihr den Freiraum den sie benötigt. Hier ist mir aber schnell aufgefallen das genau dass im krassen Kontrast zu seinen Handlungen steht. Wieso beobachtet er sie und lässt beobachten, wo er doch angeblich soviel Vertrauen in sie hat? Und vorallem wieso lässt er sie willentlich in Gefahr zurück? 

Besonders interessant fand ich die Kapitel über Louise die, im Jahre 1929 furchtbare Misshandlung über sich ergehen lies bis sie durch Zufall eine Chance sah ihrem Leben für einige Stunden zu entkommen und eine neue Persönlichkeit erschuf; Belle die aufreizende Kurtisane. Als Belle ist sie eine selbstbewusste Frau die sich nimmt was sie will, im Gegensatz zu Louise derer nichts als Boshaftigkeit entgegen gebracht wird.  Anfangs wirken diese Einschnitte verwirrend aber je mehr man in die Geschichte eintaucht umso schneller fügen sich alle Puzzle Teile zusammen. 

Trotz einiger Ungereimtheiten fand ich das Buch durchaus lesenswert. Man kommt sehr schnell in die Geschichte rein und die Autorin hat geschickt immer wieder ein paar Geheimnisse gestreut die es zu lösen galt. Die detaillierten Sexszenen waren im Vergleich zu anderen Büchern wie Crossfire oder Shades of Grey eher harmlos allerdings um einiges niveauvoller. Das Ende fand ich jedoch an den Haaren herbeigezogen, für mich klang es einfach abstrus und unglaubwürdig. Das Buch endet nicht direkt mit einem Cliffhanger aber ich würde dennoch gern wissen wie es mit der Geschichte weitergeht. Ich vergebe daher gute drei Punkte mit Hoffnung auf Steigerung im zweiten Teil.


3/5 Sterne


Ich möchte mich an dieser Stelle noch mal beim Blanvalet Verlag für die Bereitstellung des Buches bedanken.
 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich immer über Kommentare und sachliche Kritik. Beleidigungen und Spam bitte nur, wenn sie ganz witzig geschrieben sind. Danke. xD

 
FREE BLOGGER TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS